Nebenjobs für Studenten in Hamburg

Nebenjobs für Studenten in Hamburg

Ganz gleich welches Studium, beispielsweise als Werkstudent oder an einer der vielen FH´s in Hamburg, die Finanzierung des eigenen Studiums braucht immer die Unterstützung mit einem eigenen Job. Studierende suchen deshalb in Hamburg nach passenden Studentenjobs. Das Angebot ist dementsprechend auch vielfältig und viele Arbeitgeber bieten Jobs mit sehr flexiblen Regelungen an.

Jobs auf 450,- Euro Basis eine Chance für Studierende

Jobs für die Semesterferien, ein 20 Stunden Job pro Woche oder andere Jobs auf 450,– Euro Basis, die zur Finanzierung des eigenen Studiums dienen sind immer zu bekommen. Auch der Bereich Marketing oder bestimmte IT Jobs gibt es in diesem Segment, die speziell auf die Fachbereiche der Studenten angelegt sind. Viele Arbeitgeber schätzen die fachliche Qualifikation der Studierenden und die Arbeitskräfte in diesem Bereich sind gefragt.

Auch die Gastronomie in Hamburg ist als Arbeitgeber interessant

Auch die Gastronomie in Hamburg braucht Studenten um ihre vakanten Arbeitsplätze zu besetzen. Vieles ist also möglich und viele Studierende haben die unterschiedlichsten Möglichkeiten, einen solchen Job zu ergattern und alles flexibel zu planen.

Viele attraktive Chancen warten auf den Pool der Studierenden

Vieles ist in diesem Bereich des Arbeitsmarktes in Hamburg möglich. Wenige Stunden arbeiten und dann anschließend zur Vorlesung gehen. Das ist teilweise sehr unkompliziert und durch die hohe Flexibilität der Anbieter möglich. Ein Studierender muss also sein Studium nicht vernachlässigen und kann trotzdem einige Euros hinzuverdienen um sich auch einige Extras neben seinem Studium zu leisten. Jeder der ein Studium beginnt möchte natürlich auch schnell mit seinem Studium fertig werden und die Vorlesungszeiten sollten überwiegen. Das heißt der Job sollte nicht den überwiegenden Teil des Tagespensum an Leistung einnehmen. Viele Studierende denken deshalb auch darüber nach, nur in den Zeit der Semesterferien zu arbeiten um den Job und das Studium wirklich zu separieren. Das ist auch vernünftig und setzt Grenzen.

Synergien die auch für die berufliche Zukunft dienen

Studentenjobs Hamburg die den Zusammenhang zwischen Studiengang, Studium, Fachwissen und Arbeit herstellen sind besonders begehrt. Theorie aus dem Studiengang und Praxis im Job, werden so miteinander verknüpft und es kommt nicht nur der finanzielle Gewinn dabei heraus, sondern auch die praktischen Fähigkeiten der Studierenden werden so gefördert. So kann ein Studentenjob zu einem Praxis orientierten Job werden und dieser Job dient dann schon der tatsächlichen Vorbereitung auf das spätere Arbeitsleben. Studierende profitieren so in zweierlei Hinsicht, denn so werden auch Kontakte geknüpft, die man in der Zukunft nutzen kann. Die Arbeitgeber profitieren ebenfalls von dieser Situation, es entsteht eine WinWin Situation für beide Seiten.

Praxis und Theorie treffen sich in diesem Bereich

Langfristig entstehen so sinnvolle Synergien, denn theoretisches Fachwissen wird in die Praxis umgesetzt, als Studierender bekommt man für seinen Job Lohn und langfristig sind Kontakte zu Arbeitgebern wichtig. Besonders dann wenn sich die Arbeit auf das Studienfach bezieht. Arbeitgeber sind dann auch bereit diese Studenten später nach ihrem Studiengang tatsächlich einzustellen. Arbeitgeber bekommen dann später auch Fachkräfte, die nicht nur theoretisch auf dem neuesten Stand sind, sondern auch praktische Erfahrungen vorweisen können. Das steigert später die Effektivität, die Qualität und die Produktivität in den Unternehmen.

Beachtenswerte Freigrenzen die auch das BAföG berühren können

Als Studierender sollte man aber auch die Freigrenzen kennen und wissen wie viel man in seinem Studium dazu verdienen kann. Es gibt eine Grenze von 8.354,– Euro im Jahr oder monatlich 451,– Euro. Diese Beträge sind für Studierende steuerfrei. Die Frage ist nun, welche Auswirkungen hat ein solcher Nebenverdienst auf den Bezug von BAföG. BAföG wird in vollem Umfang gewährt solange die Freibeträge nicht überschritten werden. Alles was über den Freibetrag verdient wird, wird im realen Verhältnis vom BAföG abgezogen. So sollte man sich als Studierender der einen Job ausübt an diesen Grenzen halten, oder die Entscheidung treffen mehr zu verdienen und die entsprechende Verrechnung über sich ergehen lassen.

Arbeitgeber in Hamburg wissen diesen Arbeitsmarkt zu schätzen

Arbeitgeber in Hamburg beschäftigen gerne Studierende, denn diese Arbeitskräfte sind sehr interessant für alle Branchen. Nicht nur wegen der Fachkenntnisse, sondern die Lohnnebenkosten sind sehr relevant, denn die Arbeitgeber brauchen diese nicht zu zahlen. Das Stellenwerk Hamburg bietet einen riesigen Pool dieser Stellen an und hier rekrutieren viele Hamburger Unternehmen auch ihren Nachwuchs aus den Reihen der Studenten.

Hamburg ist in jeder Hinsicht ein attraktiver Arbeitsmarkt

Die Attraktivität der verschiedenen Studentenjobs ist in Hamburg sehr hoch, denn beispielsweise große Reedereien, Verlage, Marketingagenturen und andere lukrative Arbeitgeber befinden sich vor Ort. Gerade diese Situation und die vielen Universitätsbereiche bieten einen großen Markt, studentische Arbeitskräfte sind begehrt und Innovativ. Vieles ist also möglich und denkbar und in keiner anderen Stadt ist die Situation so interessant und pulsierend wie in der Hansestadt. Hier kommen also viele Faktoren zusammen, als Studierender kann man direkt in Unternehmen hospitieren, ein bezahltes Praktikum absolvieren und sich sein Studium so per Studentenjob finanzieren. Noch besser ist es zudem, die entsprechenden wichtigen Arbeitgeber real kennen zu lernen und so haben viele Studenten ihren späteren Arbeitsplatz über diese Schiene gefunden.
Nebenjobs für Studenten in Hamburg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>